baufinanzierungsrechner.eu zu Ihren Google-Favoriten hinzufgen Diese Seite zu Mister Wong hinzufgen baufinanzierungsrechner.eu zu den Favoriten Ihres Browsers hinzufgen

12 Mai, 2011

So nutzen Sie ein Tagesgeldkonto als zusätzliche Altersvorsorge

Posted by: admin In: Geldanlage

Wenn Sie zusätzlich etwas für Ihre Altersvorsorge ansparen möchten, sollten Sie einen Fehler tunlichst vermeiden: Das Geld zuhause unter der Matratze aufzubewahren. Dort ist das Geld nicht sicher, und es verliert sogar an Wert. Bedingt durch die Inflation können Sie nämlich für Ihr Erspartes nach 20 Jahren deutlich weniger kaufen. Auch ein Sparbuch ist eher eine Geldvernichtung auf Raten, denn mit niedrigen 0,50% Zinsen lässt sich die Inflation nicht stoppen.

Tagesgeld flexibler und ertragreicher Notgroschen

Bei der Wahl einer Anlageform sollten Sie deshalb darauf achten, dass die Verzinsung über der Inßationsrate liegt. Dann vermehrt sich Ihr Erspartes von ganz alleine und sichert Ihnen ein zusätzliches Einkommen fürs Alter. Die Inßationsrate lag im Januar 2011 bei 2,0% und wird bis Mitte 2011 auf 2,4% steigen. Schuld daran sind steigende Energiekosten, Mieten und Nahrungsmittelpreise.

Das Tagesgeld ist von allen Geldanlageformen die ßexibelste und deshalb bei Kunden besonders beliebt. Im Gegensatz zu Aktien, Immobilien und Festgeldkonten können Sie nämlich täglich ohne Einschränkung über Ihre Ansparungen verfügen.

Egal ob die Kinder studieren wollen, ein Hauskauf oder eine große Reise ansteht oder die Enkel auf den Führerschein sparen ñ Ihr Tagesgeld steht Ihnen immer zur Verfügung. Gleichzeitig ist es durch die hohe Einlagensicherungsgrenze der deutschen Banken in voller Höhe, auch im EU-Ausland aber mindestens bis 100.000 Euro, abgesichert. Tagesgeld-Zinsen bewegen sich meist auf gleicher Höhe wie die Inßationsrate, mitunter erbeuten Sie auch ein echtes Schnäppchen.

Alternative Festgeld mehr Zinsen, weniger Spielraum

Als Alternative zum Tagesgeldkonto können Sie für eine höhere Rendite auch einen Teil des Geldes fest anlegen. Der Vorteil von einem Festgeldkonto sind höhere Zinsen, als Gegenleistung verpßichten Sie sich jedoch, das Geld für den festgelegten Zeitraum bei der Bank zu belassen. Eine teilweise Auszahlung ist nicht möglich.

Das Festgeld sollten Sie also dann in Betracht ziehen, wenn Sie einen bestimmten Teil Ihres Ersparten ganz sicher in den kommenden 3 bis 10 Jahren nicht benötigen.