baufinanzierungsrechner.eu zu Ihren Google-Favoriten hinzufgen Diese Seite zu Mister Wong hinzufgen baufinanzierungsrechner.eu zu den Favoriten Ihres Browsers hinzufgen

12 Mai, 2011

Die eigene Riester Förderung berechnen

Posted by: admin In: Altersvorsorge

Bei der eigenen zusätzlichen Altersvorsorge in der Form der Riester Rente beteiligt sich Vater Staat durch die Gewährung einer Zulage. Die Höhe Ihrer Zulage ist dabei abhängig von den persönlichen Verhältnissen wie Familienstand und der Kinderzahl. Diese Zulage wird bei dem Anbieter Ihrer Riester Rentenanlage beantragt. Über die Zulage hinaus gewährt der Staat dem Versicherungsnehmer einen zusätzlichen steuerlichen Abzug im Rahmen der persönlichen Einkommensteuererklärung. Und das jetzt sogar zusätzlich zu den sonst üblichen steuerlichen Höchstbeträgen. Zur Ermittlung der steuerlichen Zusatzförderung sind andere Angaben erheblich. Hier sind der persönliche Steuersatz und die Höhe der Eigenbeiträge maßgebend. Letztlich erfolgt jedoch eine Gesamtberechnung unter Anrechnung der vom Staat bereits insgesamt gewährten Zulagen auf die tatsächliche steuerliche Ersparnis.

In der Summe wird die Riester Rente über zwei staatliche Instrumente gefördert.

Da es verschiedene Grundzulagen für den Versicherungsnehmer und in Abhängigkeit vom Alter des bzw. der Kinder mittlerweile unterschiedliche Kinderzulagen gibt, gestaltet sich die Ermittlung des eigenen Förderbetrages nicht ganz einfach. Häufig ist es gar nicht bekannt, in welchem Umfang eine Förderung der Eigenbeiträge in die Riester Rente erfolgt. Wer also seine persönliche Förderung einfach mal so überprüfen möchte, stellt fest, dass es überhaupt nicht so schnell und einfach ist.
Bei www.brutto-netto-rechner.info gibt es die Möglichkeit mit dem Riester Rente Rechner die Förderungshöhe zu berechnen bzw. zu überprüfen.

Auch wenn eine Vergleichsberechnung mit der Einkommensteuererklärung bzw. mit dem Steuerbescheid automatisch hinsichtlich der Art und der Höhe der persönlichen Förderung erfolgt. Um einen wirklichen Über- und Einblick über die eigene Förderhöhe zu erhalten gibt es dort die kostenlose Möglichkeit zur ganz individuellen Berechnung über dieser Förderung. Hier kann man schnell und einfach nach Eingabe von wenigen Angaben eine Vergleichsberechnung vornehmen. Es lässt sich so unkompliziert ermitteln, ob sich z.B. die Erhöhung der Eigenbeiträge lohnt um eine über die Zulagen hinausgehende steuerliche Förderung zu erhalten oder ob es sinnvoll ist, die sog. Kinderzulagen auf den anderen – nicht Riester sparenden – Elternteil zu übertragen. Auch so kann sich eine höhere steuerliche Förderung ergeben. Wichtige Überlegungen die in jedem Fall vor Abgabe der Steuererklärung und damit des Förderantrages zu bedenken und zu beachten sind.

Mehr zur Rente allgemein bei www.brutto-netto-rechner.info.