baufinanzierungsrechner.eu zu Ihren Google-Favoriten hinzufŘgen Diese Seite zu Mister Wong hinzufŘgen baufinanzierungsrechner.eu zu den Favoriten Ihres Browsers hinzufŘgen

20 Sep, 2010

Baufinanzierung und der Hausbau

Posted by: admin In: Baufinanzierung

Die Grundvoraussetzungen, um sich mit einem Hausbau und der dazugeh├Ârigen Baufinanzierung zu befassen, ist eine sehr sorgf├Ąltige ├ťberpr├╝fung der eigenen finanziellen Lage. Es sollte vor allen Dingen sichergestellt sein, dass die ben├Âtigten Lebenshaltungskosten nicht in Mitleidenschaft gezogen werden. Ferner sollte man sich ein gewisses finanzielles Polster zur├╝cklegen, um etwa einen unvorhergesehenen Bedarf abzudecken. Wenn alles genau berechnet ist, so ersieht man die Summe, die f├╝r die monatliche R├╝ckzahlung einer Baufinanzierung zur Verf├╝gung steht.

Momentan kann davon ausgegangen werden, dass bei einer R├╝ckzahlung von monatlich etwa 1000 Euro, eine Finanzierung von etwa 200.000 Euro realisiert werden kann. Wenn zu dieser Summe noch das Eigenkapital eingerechnet wird, ergibt sich so die Maximalh├Âhe der Immobilienfinanzierung einschlie├člich aller Baunebenkosten, die ebenfalls noch bedacht werden sollten. Dies sind zum Beispiel Notarkosten oder auch die Grunderwerbsteuer. Der Eigenkapitaleinsatz, sollte in etwa 25 – 30 Prozent der Finanzierungssumme ausmachen.

Wie viel Immobilie k├Ânnen Sie Sich leisten? Dies l├Ąsst sich mit unserem Immobilienrechner ermitteln.

Nach der Berechnung der finanziellen M├Âglichkeiten, geht es daran, die optimale Finanzierung zu finden. In der momentanen Situation, mit der Finanzkrise, ist die Situation so, dass sehr g├╝nstiges Baugeld zu erhalten ist, da die Leitzinsen einen historischen Tiefststand erreicht haben. Es wird geraten, sollte man den Wunsch nach einem Hausbau haben, den wenn m├Âglich jetzt zu verwirklichen.

G├╝nstige Hypothekenzinsen: ├ťber unseren Hypothekenzinsvergleich finden Sie g├╝nstige Baufinanzierungsangebote – Hypothekenzinsen im Vergleich .

Dennoch sind die Konditionen der Kreditinstitute immer noch sehr unterschiedlich. Ein Vergleich der Angebote, kann via Internet, oder auch konventionell durchgef├╝hrt werden. Wichtig ist, dass zuerst alle relevanten Unterlagen zusammengetragen werden, die f├╝r die Finanzierung notwendig sind. Dies sind zum Beispiel Gehaltsabrechnungen, Informationen ├╝ber die Immobilie und eine genaue Verm├Âgenstabelle. Wer versucht, seine Finanzierung ├╝ber das Internet zu realisieren, bekommt bei einer Zusage, meist einen sehr attraktiven Zinssatz.

Der Bauherr sollte jedoch darauf achten, dass auf jeden Fall der Effektivzins ausgewiesen wird, denn nur dieser ber├╝cksichtigt auch die Bearbeitungskosten f├╝r den Kredit und ist wichtig f├╝r die Berechnung der R├╝ckzahlungssumme. Dennoch sind Kosten, wie die Teilzahlungsaufschl├Ąge, Geb├╝hren f├╝r die Kontof├╝hrung, oder auch Bereitstellungszinsen, nicht im Effektivzins beinhaltet. Diese werden separat ausgewiesen. Ein wichtiger Punkt f├╝r die H├Âhe der monatlichen R├╝ckzahlungsrate ist eben dieser Bereitstellungszins. Es ist ein erheblicher finanzieller Unterschied, ob das Kreditinstitut, diese Zinsen von Anfang an, oder aber erst nach einigen Monaten berechnet. Bei tilgungsfreien Kombi-Modellen, dies bedeutet, dass die Tilgung zum Beispiel mittels einer Lebensversicherung vorgenommen werden soll, ist Vorsicht geboten. Hier k├Ânnten die Kreditkosten steigen, trotz eines g├╝nstigen Zinssatzes, weil ja diese Lebensversicherung ebenfalls bedient werden m├╝sste. Wer seine Planungen wie vorgenannt durchf├╝hrt, der hat am Ende mit Sicherheit, eine f├╝r sich optimale Finanzierung.