baufinanzierungsrechner.eu zu Ihren Google-Favoriten hinzufügen Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen baufinanzierungsrechner.eu zu den Favoriten Ihres Browsers hinzufügen
Nebenkosten eines Hauses

Nebenkosten einer Immobilie

Nicht jeder Posten, den Vermieter ihren Mietern in Rechnung stellen, gehört zu den „klassischen“ Nebenkosten. Oftmals werden dem Mieter über die Nebenkosten Dinge in Rechnung gestellt, die eigentlich der Vermieter begleichen muss. Um welche es sich handelt und welche Kosten wirklich zu den Nebenkosten gehören und somit einmal pro Jahr abgerechnet werden dürfen, soll im folgenden geklärt werden.

Der Verteilerschlüssel

Alle Nebenkosten, die bei einer Immobilie anfallen können, werden nach einem so genannten Verteilerschlüssel auf alle Mieter im Haus umgelegt. Dabei ist entweder die Wohnfläche oder die Kopfzahl entscheidend. Wo hingegen Wasserkosten in der Regel verbraucherabhängig mit Hilfe einer Wasseruhr abgerechnet werden. Und auch bei den Heizkosten geht man andere Wege. Hier wird auf eine kombinierte Abrechnung gesetzt. 50% der gesamten anfallenden Kosten werden von allen Mietern gleichermaßen getragen. Die restlichen 50% werden nach dem tatsächlichen Verbrauch pro Wohneinheit abgerechnet. Mit dieser Abrechnung möchte man der Tatsache gerecht werden, dass man in einem Mietshaus bis zu einem bestimmten Prozentsatz auch immer die angrenzenden Wohnungen mitheizt.

Was gehört zu den Betriebskosten?

Der §1 der Betriebskostenrechnung regelt sehr genau, welche Posten zu den monatlichen Posten gehören, die neben der regulären Miete durch den Mieter zu begleichen sind. Dies sind in aller erster Linie Kosten, die dem Vermieter oder der Erbbauberechtigen Person durch den ordnungsgemäßen Gebrauch des Hauses oder der Wohnung jeden Monat entstehen. Zudem kann der Vermieter oder der Erbbauberechtigte Leistungen, die Dritte für den Erhalt der Wohnung oder des Hauses erbringen, als Nebenkosten abrechnen. Zu diesen Leistungen zählen unter anderem der Hausmeisterservice und das Leeren der Mülltonnen. Hingegen darf die Mehrwertsteuer nicht auf die Umsatzsteuer der Mieter umgelagert werden. Diese hat der Vermieter oder der Erbbauberechtigte selbst zu stemmen.

Die Aufteilung der Nebenkosten

Den mit Abstand größten Teil der Nebenkosten bestreiten die so genannten Warmen Nebenkosten. Hierzu zählen die Heizkosten und das Aufbereiten und zur Verfügung stellen des warmen Wassers.

Zudem ergänzen die folgenden kalten Kosten die Nebenkosten:

  • Die Grundsteuer, welche je Wohnfläche auf die Mieter verteilt wird.
  • Die Wasserkosten, welche sich aus dem Wassergeld, den Kosten für die Wasseruhr und die Kosten für die Wasseraufbereitungsanlage zusammensetzt.
  • Die Kosten für den Fahrstuhl, welche sich aus den Kosten für den Betriebsstrom, die Bedienung, die Überwachung, die Reinigung und die regelmäßige Wartung enthält.
  • Die Hausreinigung und Ungezieferbekämpfung. Hierzu gehören die Kosten für die Putzfrau, welche alle öffentlichen Bereiche des Hauses reinigt.
  • Die Abwasserkosten, welche neben den Gebühren für die Benutzung der öffentlichen Entwässerungsanlage auch die anfallenden Gebühren für eine eigene Sicker- oder Klärgrube enthält.
  • Die Straßenreinigung und Müllabfuhr.
  • Die Gartenpflege, die neben dem mähen des Rasens auch die Erneuerung von Pflanzen und die Pflege und Instandhaltung des Spielplatzes zählt.
  • Die Beleuchtungskosten, welche unter anderem die Stromkosten für die Außenbeleuchtung, die Beleuchtung im Treppenhaus, der Waschküche und der Kellergänge.
  • Die Versicherungskosten, die der Vermieter gegen Sturm-, Feuer-, Wasser- und Elementarschäden abschließen muss. Hinzu kommt eine Glasversicherung und Haftpflichtversicherungen für diverse Einrichtungen im Haus.
  • Die Schornsteinfegerkosten gehören ebenfalls zu den kalten Nebenkosten.
  • Die Kosten für das Breitbandkabel und die Gemeinschaftsantenne gehören ebenfalls zu den kalten Nebenkosten.
  • Zudem zählen sonstige Kosten wie für ein Schwimmbad oder eine Sauna zu den kalten Nebenkosten, welche vom Mieter zu tragen sind.
Zinsrechner |  Hypothekenrechner |  Annuitätenrechner |  Baukreditrechner |  Darlehensrechner

Kreditzinsen |  Ein Haus verkaufen |  günstige Kredite |